Granatäpfel (Die Vorhut)

18. Sept 2010 . Syntopischer Salon, München
19. Sept 2010 . Städtische Kunsthalle Lothringer 13, München
. www.lothringer13.com

Ausstellung CITYSCALE, Austauschprojekt von Künstlern aus Istanbul und München, kuratiert von Beral Madra & Deniz Erbaş (Istanbul) und Dr. Cornelia Oßwald-Hoffmann & Françoise Heitsch (München).

Projekt Spitzbergen. GRANAT

Projekt Spitzbergen und seine Vorratshaltung 2022 sind eingeladen, einen Beitrag zu leisten zum künstlerischen Austauschprojekt “CITYSCALE München / Istanbul” (Juli bis September 2010). Und mit der Verbindung München / Istanbul kommen Granatäpfel ins Spiel. Am ersten Tag schälen wir die Granatäpfel, am zweiten Tag kochen wir sie ein – und erweitern so die Vorratshaltung 2022. Und von jedem Granatapfel bleibt ein Kern übrig …

Granatäpfel (Die Vorhut) macht den Aufbau der Vorratshaltung öffentlich und verbindet Menschen in realer Handlung. Verbindet die Beteiligten der Ausstellung CITYSCALE, das realitaetsbüro und andere.

Der erste Tag – Schälen

Samstag 18.09.2010 . 12 – 20 Uhr
Syntopischer Salon . Goethestrasse 31 . München . www.syntopischersalon.de

Im Syntopischen Salon in Münchens südlichem Bahnhofsviertel schälen wir öffentlich Granatäfel:

Sechs Plätze laden ein zum Schälen. Die gemeinsame Arbeit verbindet die SchälerInnen. Die Zeit ist gegliedert durch den Rhythmus von 6 Blöcken à 1:20 Std. Für jeden Block haben sich einige SchälerInnen schon vorher verabredet und bilden so für diesen Zeitraum eine Basis. Die anderen Plätze sind frei für temporäre MitarbeiterInnen. Münchener und Istanbuler KünstlerInnen des Projektes CITYSCALE, aber auch Passanten sind eingeladen an der gemeinsamen Arbeit teilzunehmen.
 
Am Ende haben wir 613 Granatäpfel geschält, die dann am nächsten Tag eingekocht werden sollen. Und von jedem Granatapfel bleibt ein Samen übrig…

Der zweite Tag – Einkochen

Sonntag 19.09.2010 . 19 – 22 Uhr Einkochen
Städtische Kunsthalle Lothringer13 . München . www.lothringer13.com

In der Kunsthalle Lothringer13 werden die am Vortag geschälten Granatäpfel eingekocht und in Gläser verschlossen. Das Einkochen beginnt ab 16 Uhr und geht um 19 Uhr in die Finissage der Ausstellung “CITYSCALE München – Istanbul” ein. Es endet sobald alles eingekocht ist oder der Raum geschlossen wird. Mit dem Einkochen entstehen 146 Gläser Granatapfelmarmelade. Diese Gläser werden Teil der Vorratshaltung 2022.

Besonderen Dank an / Çok teşekkür ederim
Dr. Cornelia Oßwald-Hoffmann, Lotte Holmskov, Reinhold Rainer, Erdmann Meyer zu Schwabedissen, Hajo Bahner und an Adnan, der die Granatäpfel vermittelt hat.

Projekt Spitzbergen – GRANAT

Projekt Spitzbergen

Projekt Spitzbergen folgt langsamen Prozessen des Wachsens, beobachtet diese und sucht Wege, sie sichtbar zu machen und in Interaktion zu kommen. Projekt Spitzbergen beobachtet, was die Realität so anbietet: es läßt sich führen und wird nur dann öffentlich, wenn es dazu eingeladen wird und dann den angebotenen Weg weiterverfolgt. Dabei trifft es auf Orte, Situationen, Partner. Felder entstehen: KOHL . SCHLAMM . GRANAT.

Mit Projekt Spitzbergen baut sich die Vorratshaltung 2022 auf.

Scroll to Top