realitaets büro   
 
    
   
realitaets büro   
  
 
Projekte
Projekt Spitzbergen
Die Profanierungen
Das Unrealisierte Projekt
l_st playground projects
    Zur Guten Lage
    soilent ark
    zwischenzimmer 5a
    Der Krähenbaum
    Umwidmung
Objekte
Vorratshaltung 2022
Exkurse
Servicebereich
Aktuell
Kontakt
Impressum
soilent ark |  Projektpräsentation |   Der 1. Raum -   Der 2. Raum -   Der 3. Raum |  de |  en
realitaetsbüro
 
soilent ark
eine Arche für die Orte am Birketweg
 

 
"Isn't it beautiful"  -   "Oh yes"  -   "I told you"  -   "How could I know ... How could I even imagine"
(soylent green, 01:13:27)

 
Der Bau der Arche wurde nötig, um möglichst viele der Orte den bevorstehenden Abriß des Geländes überleben zu lassen. Mit den 12 Pflanzkübeln der Arche entsteht ein Film (MiniDv, Dauer: 20 min garantiert), der nicht anderes tut, als die Schönheit dieser Orte zu transportieren. Ihm zur Seite stehen kurze Video-Sequenzen (Fernsehfilm), die den Blick auf essentielle Tätigkeiten und Verbindungen, die zum Projekt geführt haben, lenken.
 
In diesen drei Räumen der soilent ark bereitet das realitaetsbüro den Auszug vor. Evakuiert die Orte vom Birketweg. Macht sie transportabel - und nimmt sie mit.
 
Chronik
 
Mai 2008
Das realitaetsbüro kommunziert soilent ark an die Öffentlichkeit. Präsentiert werden die 3 Räume in der Industriehalle des NEULAND.
 

 
BILDER & INFOS -->
 
August 2008
Ein Raumtransport entzieht die Räume dem Abriß.
 

 
2009
Auf einem Seitenstreifen im Domagkgelände sind die 12 Pflanzkübel der soilent ark zwischengeparkt, da es derzeit keinen anderen Ort für sie gibt. Im Sommer 2009 findet Lutz Weinmann diese Pflanzkübel, erkennt die wilde Schönheit der Orte und nimmt sie in seine Obhut.
 
Foto naturtalente.de
2015
Mit den Pflanzkübeln ihres 2. Raums beginnt sich die Arche langsam aufzulösen. Den Inhalt des ersten Kübels "Kiesgrube" verteilen wir im April 2015 über das Domagkgelände und es entsteht die Idee, diese freien Orte nach und nach möglichst weitreichend zu verteilen. Die Orte des NEULANDs, vertreten durch ihre Erde, Steine, Pflanzen in die Erde, Steine und Pflanzen von München einsickern zu lassen - und darüber hinaus.
 

 
Wir beginnen während der Domagktage 2015 als Gast im Atelier von Lutz Weinmann und Heidi Mühlschlegel und laden jeden Besucher ein, mit den Teilen des Ortes "Abhang mit Moos und Wiese" ein Stückchen NEULAND mitzunehmen und in ihre Welt zu infiltrieren. Die nächste Verteilung findet statt zu "NACHTPULS im LAp kUNStkLUB" am 01. August 2015.
 

 
l_st playground projects
Die l_st playground projects arbeiten in und mit den Orten der Umbautrasse München Hbf-Pasing. Es sind Evakuierungen und Bildverarbeitungen, Raumtransporte, Anträge und ortbezogene Visualisierungen. Sie arbeiten mit der Bürokratie und sind gleichzeitig absolut pathetisch.
 
MEHR INFOS zu den L_ST PLAYGROUND PROJECTS -->

Gefördert vom Bezirksausschuß
Neuhausen/Nymphenburg