realitaets büro   
 
    
   
realitaets büro   
  
 
projects
The Spitsbergen Project
Profanations
The Unrealized Project
l_st playground projects
objects
Stockpiling 2022
Excursus
Servicepoint
news
contakt
imprintm
Servicepoint de |  en
realitaetsbüro
 
UPCOMING
Seedbank of Love & Stories
Doohoma / Dú Thuama, Ireland
Opening at the end of 2015
 

 
MORE INFO COMING SOON
 
LATEST WORKS
Mud or the Unknown Space
feb 14th to mar 9th 2014
Ehemalige Betriebswerkstätten der Isartalbahn, Kellerraum, München-Thalkirchen
Exhibition "bahnen - zwischen wallfahrtskirche und zoo"
 

 
MORE INFO -->
 
The Spitzbergen Projekt. nar.
dağıtım ve sözleşme
 
May 2011 - June 2013
Public Space in Munich and Istanbul
A nearly invisible forest of pomegranate trees and human beings starts to grow, connecting Munich and Istanbul.
 
nar. Istanbul
 
  The Spitsbergen Project. nar.
  Spitzbergen Projesi. nar. TÜRKCE Basin Bildirisi
 
The Spitzbergen Projekt. Excursus -> private peeling
at MATCHPOINT - March 2nd 2013, MUG/EINSTEIN . Signalraum, Munich signalraum.de
 

 
MORE INFO -->
 
UNTIL NOW ONLY IN GERMAN
Stockpiling 2022
 
 
INFO AT THE MOMENT ONLY IN GERMAN -->
 
Der Fall Molchsklo
oder
“Dass Sie selbst möglicherweise das Objekt meiner Mandantin nicht wertschätzen, ändert nichts an der Tatsache, dass dieses Objekt in der vorhandenen Form ein Unikat gewesen ist, das nicht einfach durch den Austausch der Klo-Brille wieder hergestellt werden kann. Ein derartiges Ansinnen ist aus künstlerischer Sicht absurd ...”

 
bei Ausstellung "Überbleibsel"
konnektor - Forum für Künste . Kötnerholzweg 11 . Hannover . www.konnektor-online.de
 
Eröffnungsfeier Sa. 07.09.2013, 20:00 Uhr
Ausstellung 07. - 22. September 2013
 
Im Jahre 2007 baute ich für meine Serie "molchsheim" (Studien über Wesen in alten Bädern und Kachelräumen) eine "Molchsbox", welche ein altes Plumpsklo enthielt. Später wurde das Plumpsklo ungefragt aus dem Vorraum meines Ateliers "ausgeliehen" und der Deckel zerstört. Es entstand ein Loch. Der innere Teil des Loches blieb zerbrochen in 4 Teile zurück. Nach langen, zähen Versuchen, den Fall mit den Verursachern einvernehmlich zu klären, schaltete ich - als mir einfach keiner mehr antwortete - eine Anwältin ein. Der Fall Molchsklo begann.
 
Der Fall wurde im Jahr 2013 erfolgreich beendet. Und alle beteiligten Objekte sind seitdem frei. Gerade rechtzeitig, damit der innere Teil des Lochs sich mit einem Zitat aus den Briefen der Anwältin verbünden und so an der Ausstellung "Überbleibsel" in Hannover teilnehmen kann.